Anleitung zum "Zur-Ruhe-Kommen"

 

Wann kommst DU zu Ruhe?

Was brauchst du dazu?

 

Eine Antwort findest du in diesem Artikel.

 

Unlängst waren wir mit unserem Jüngsten wieder mal im winterlichen Wald unterwegs. Wir haben innegehalten und dem Geplätscher eines kleinen Baches gelauscht. Er ist 2dreiviertel und hat andächtig mit uns zugehört.
  
In solchen Momenten der intensiven Präsenz scheint für mich
die Zeit...
still...
zu stehen...
Da gibt es nichts, außer vollkommene Anwesenheit im Hier und Jetzt mit allen Sinnen und allem Sein. Diese Momente genieße ich immer besonders, denn mir scheint, sie dauern meist nicht lange. Ein flüchtiges Erkennen, ein Eintauchen in eine Art "Gesamtheit", eine Verbundenheit mit mir und der Welt - du merkst schon, mir fehlen die passenden Worte! ;-)

...Weißt du, was ich meine?

  • Wenn du plötzlich mitten im Wald auf einer Lichtung stehst und dir vorkommt, als wärst du in einem Wohnzimmer, so sicher, geborgen und vertraut ist dir der Moosboden, das Licht, das durch die Äste blinzelt und die Sonnenstrahlen, die deine Zellen erwärmen.
  • Oder das Vogelgezwitscher, das nach einer langen, nebeligen Kälteperiode am ersten Sonnentage gleich dreimal so laut zu erklingen scheint.
  • Oder (d)ein Kind, das, die Arme um deinen Hals geschlungen, auf deinem Schoß eingeschlafen ist.
Es sind oft die kleinen Dinge, bzw. kurzen Momente, die uns plötzliches Glück bescheren können. Warum sind sie bloß so selten?

Weil wir oft zu schnell unterwegs sind, um sie überhaupt zu bemerken!

Die gute Nachricht lautet: dieses INNEHALTEN, dich zurückholen, dich heimholen ist weder auf die Natur noch auf das Wochenende beschränkt!

 

Wie wär's mit JETZT?

- Bist du gerade unterwegs?
- Sitzt du, stehst du?
- Tasse Tee in der Hand ☕,
  oder Coffee to Go? 🍵

 

Ich lade dich ein

innezuhalten, egal, was du gerade tust und wo du bist:

 

Spür deine Verbindung zum Boden:

  • Sind es deine Füße? Oder ist's nur einer (falls du die Beine übereinandergeschlagen hast). Haben sie's bequem in den Schuhen, Socken oder barfuß? Spürst du den Untergrund?👣
  • Oder sitzt du? Bei der Arbeit? Beim Kaffee?
  • Bilden deine Wirbel eine Säule oder einen Knochenhaufen 😉?
  • Sitzt du hart und spürst deine Sitzknochen oder versinkt du weich in einem Polster und hältst wackelig das Gleichgewicht?
  • Und spürst du eine Anspannung, die unnötig ist, die du loslassen könntest? Dann tu es! 😊
  • Schultern hängen lassen
  • Kiefer lockern
  • Stirn glätten - macht gleich 10 Jahre Jünger ;-)
  • unteren Rücken geschmeidig werden lassen
  • Knie entsperren
  • Brustkorb Raum geben
  • ...
 
Na, fühlt sich doch gleich viel besser an, oder? Du merkst: du hast es in der Hand, dich wohler zu fühlen, weniger Anstrengung zu machen, bereit zu sein, Glücksmomente wahrzunehmen.
 

WARUM IST DAS SO WICHTIG?

 

Weil niemand sonst für dein Glück verantwortlich ist, außer du selbst, dich niemand dazu zwingen kann oder dir beibringen kann, glücklich zu sein.
Es ist immer wieder deine Entscheidung, worauf du deine Aufmerksamkeit lenkst.
Ob du mit Gedanken (also mit der NOCH-NICHT-Realität) beschäftigt bist, oder wählst, im Moment zu sein.
 
So, und jetzt nochmal tief durchatmen!

 


Das ist eine kleine, feine Anleitung

... zu definitiv mehr Glücksmomenten in deinem Leben. Garantiert!
Du brauchst sie nur noch in deinen Alltag integrieren. Dich daran erinnern. 
 
Diese Momente -
kleine Inseln der Aufmerksamkeit und der Entspannung - werden dir helfen:
  • zur Ruhe zu kommen
  • anzukommen,
  • bewusster zu SEIN
  • dich voll zu bewohnen
  • GANZ ANWESEND zu sein...
Das wünscht dir von Herzen, 
Deine Esther 💖

 

Wenn du dir UNTERSTÜTZUNG wünscht, diese Anleitung umzusetzen oder "DEIN" THEMA endgültig zu verarbeiten und zu verabschieden, dann habe ich einen Vorschlag für dich:

 

Lass uns zu einem Potential-Reading treffen!

In dem begleite ich dich dorthin, wo alte Wunden heilen können,

wo du dein Gleichgewicht wieder herstellen kannst und ankommst in deiner tiefsten Essenz.

Von dort aus sind Leichtigkeit, Freude und Strahlen dein natürliches Potential.

Und noch viel unglaubliches mehr!